« Übersicht »
Space Shuttle - STS 105 (106) - Discovery (030)  

 nächstes » 
© NASA
Startrampe 39-A
08. Aug. 2001: Einen Tag vor dem Start wird Drehkran zur Wartung des Startgerüstes zur Seite geschwenkt. Er ist Teil der noch aus Apollo-Zeiten stammenden „Fixed Service Structure" der Startrampe. Die Start-Konfiguration des Space Shuttles besteht aus dem Orbiter, dem großen Treibstofftank und den beiden Feststoff-Boostern. Im Vordergrund links erkennt man die "Fixed Service Structure" (FSS) mit dem "Orbiter Access Arm" (OAA), an dessen Ende sich in einer Höhe von rund 50 Metern der klimatisierte "White Room" befindet. Über diesen gelangt die Crew in den Shuttle. Er wird erst 7, 5 Minuten vor dem Start zurückgefahren und kann im Notfall sofort wieder in Position gebracht werden, um den Astronauten als Fluchtweg zu dienen. Unterhalb der Heckflügel des Shuttles befinden sich die beiden Tanks für den Treibstoff. Der eine für flüssigen Sauerstoff, der andere für den flüssigen Wasserstoff.





 
 
 
 

last link check:
22.02.2015

The Network
cc-live - Redaktionsbüro / Internetagenturcc-live

Autor dieses Artikels:  Redaktionsbüro cclive

© 1996 - 2011 cc-live, Internetagentur / Redaktionsbüro

Newsletter: Jeden Monat die neuesten Infos per E-Mail

Fragen, Anregungen, Kritik? Schreiben Sie uns!
Die Redaktion ist nicht verantwortlich für den Inhalt externer Internet-Links.